Stöbern Sie durch unsere Angebote (17 Treffer)

Robert Welch RW2 Satin Besteckset, 18/10 Edelst...
Angebot
279,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

In den berühmtesten Museen der Welt. Und auf Ihrem Tisch. Robert Welchs Design-Klassiker von 1964. Jetzt in aktualisierter Neuauflage. Für sein mittlerweile legendäres Besteck „RW I“ erhielt Robert Welch 1964 den begehrten „Design Center Award“. Zu Ehren kam das Besteck auch in Ausstellungen des MoMA, New York, und des Victoria & Albert Museum, London. Jetzt gibt es eine Neuauflage des Design-Klassikers. In zeitgemäß großzügigeren Formen, mit exakt den gleichen Proportionen wie „RW I“. Nobel satiniert. Kein Schnörkel, kein Dekor stören die klare Linienführung. In einem Stück werden die Besteckteile aus vollem 18/10-Edelstahl geformt – nirgendwo eine Nahtstelle, in der sich Reste ablagern können. Für die Messer kommt ein speziell gehärteter Edelstahl zum Einsatz – für eine gute Schnitthaltigkeit. Alle Besteckteile sind spülmaschinenfest. In eleganter Lackbox – zu einem sehr vernünftigen Preis. Das 24-teilige Grundset enthält je 6 Messer, Esslöffel, Gabeln (20-24 cm) und Teelöffel (13,5 cm). Das 42-teilige Set enthält zusätzlich je 6 Dessert-/Vorspeisen-Messer, -Löffel und -Gabeln (19-20 cm). (Weitere Besteckteile auf Anfrage erhältlich.)

Anbieter: Pro-Idee
Stand: 10.04.2020
Zum Angebot
Thomas Baumgärtel – o. T. Erdbeeren, Lithografie
Bestseller
879,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die berühmteste Banane der Kunstwelt: Baumgärtels Erdbeeren bestehen aus hunderten Bananen. Edition „o. T. Erdbeeren“ – exklusiv für Pro-Idee. Handübersprüht. 20 Exemplare. Thomas Baumgärtel (*1960) sprühte seine hoch angesehene gelbe Banane auf die Eingangstüren der bekanntesten Museen und Galerien: u. a. in Moskau, New York, Paris, Wien, Berlin, Innsbruck und Zürich. In Museen weltweit gilt eine Baumgärtel-Banane an der Wand als Gütesiegel für Qualität. Auch Pro-Idee wurde die Ehre zu teil, die Banane auf den Titel des Pro-Idee Kunstformats drucken zu dürfen. Dr. Reinhold Mißelbeck (Kurator am Kölner Museum Ludwig) sieht „Die Banane als mittlerweile weltweites Gesamtkunstwerk“. Seit 1986, mit der Sprayung seiner ersten Banane auf eine Kunstinstitution, hat sich der Künstler mit seinem Markenzeichen international einen Namen gemacht. Sein künstlerisches Konzept beinhaltet, mit Hilfe der Banane als Gütesiegel, weltweit die Kunstinstitutionen zusammenzufassen, die er als „besonders wertvoll“ erachtet. Sein Kunstprojekt wird von Museen sehr ernst genommen und gilt als inoffizielles Logo der Kunstszene. 75 Einzelausstellungen, weit über 100 Gruppenausstellungen, ... präsentieren das gewaltige Werk des Bananensprayers. Thomas Baumgärtel studierte Freie Kunst und Diplom-Psychologie in Köln. Er ist in einer Vielzahl von öffentlichen und in über 40 privaten Sammlungen vertreten. Bananenschablonen sind zum Pinselersatz für den Kölner Künstler geworden. Mit seiner individuellen Spraytechnik entwickelt er eine universelle Bildsprache, die immer wieder sein Markenzeichen thematisiert. Erstmals übersprüht der Künstler einen Teil einer Edition von Hand. Jedes Exemplar besitzt Unikatcharakter. Die hochwertige Edition „o. T. Erdbeeren“ auf 310-g Büttenpapier zeigt Erdbeeren, die aus annähernd 1000 Bananen bestehen. Erst auf den zweiten Blick erkennt man, dass sich hinter den Erdbeeren eindeutig Bananen verstecken. Die Banane dient Baumgärtel als Instrument der Verwandlung. Vom Künstler handsigniert, nummeriert und datiert. Exklusiv für Pro-Idee fertigt der Künstler die erste handübersprühte Edition an. (Und dies zu einem erfreulichen Preis.) 20 Exemplare. Erste Bestellungen erhalten niedrigste Nummern. „o. T. Erdbeeren“ (ungerahmt), Lithografie auf 310-g-Büttenpapier, handbesprüht, 85 x 70 cm. „o. T. Erdbeeren“ in Galerierahmung (104 x 89 cm, Rahmenbreite 2 cm, Rahmentiefe 3 cm.) mit weiß gekalktem Rahmen. „o. T. Erdbeeren“ in Galerierahmung (104 x 89 cm, Rahmenbreite 2 cm, Rahmentiefe 3 cm.) mit schwarzem Rahmen.

Anbieter: Pro-Idee
Stand: 10.04.2020
Zum Angebot
Janos Schaab – Audrey
Empfehlung
990,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Ein typischer Schaab. Neueste Edition erstmals in 3D-Optik. Exklusiv bei Pro-Idee. 30 Exemplare. Aus der Ferne beinahe wie Fotografien wirkend, erweisen sich die Bilder von JANOS SCHAAB (*1960) aus der Nähe als aufs Wesentliche reduziert. Erst wenn man unmittelbar vor ihnen steht, erschließt sich ihre malerische Grundstruktur. Zumeist sind es Porträts, die er durch Rasterpunkte und Streifen nachempfindet, die er in weiße und schwarze Flächen auflöst. Mit enormem Zeitaufwand und höchster Akribie malt er bei seinen Originalen jeden einzelnen Punkt von Hand. „Weglassen ist schwieriger als hinzufügen.“ (Janos Schaab über die hohe Kunst der Bildreduktion). Seine charakteristische minimalistische Technik ist zweifelsfrei Schaab zuzuschreiben und erreicht eine ungeahnte Tiefe. In seiner Kunst verbindet der Künstler Produktionstechniken, Themen und Ästhetik gleich dreier zeitgenössischer Kunstrichtungen miteinander: Luftig leicht führt er Pop-Art, Op-Art und Street-Art zusammen. Kunstliebhaber aus aller Welt schmücken ihre Sammlungen mit einem echten Schaab. Von Frankfurt am Main aus hat er seine Gemälde für Ausstellungen bereits etliche Male in die USA, nach Japan, nach Korea oder China entsandt. Seine Werke sind Teil renommierter privater, aber auch öffentlicher Sammlungen rund um den Globus, u.a. Museum am Dom, Würzburg und Chanel Art Collection, New York. Für Originale kann er problemlos fünfstellige Summen aufrufen. Nummeriert und signiert. Mit Echtheitszertifikat. Seine Edition „Audrey“ steht beispielhaft für sein Schaffen. Das auf Rasterpunkte und Farbflächen reduzierte Bild, erstmalig in 3D-Optik, wird auf Premium Fotopapier gedruckt und in Handarbeit dauerhaft auf eine 3-mm-Aluminiumverbundplatte kaschiert (inkl. Aufhängevorrichtung). Das Werk spielt mit der Wahrnehmung seines Betrachters. Es macht Spaß, sich auf das fesselnde Spiel mit der Optik einzulassen. Exklusiv im Pro-Idee Kunstformat. 30 Exemplare. Erste Bestellungen erhalten niedrigste Nummern. 12-Farben-Pigmentdruck auf DIBOND®, 100 x 100 x 0,3 cm, limitierte Auflage 30 Exemplare.

Anbieter: Pro-Idee
Stand: 10.04.2020
Zum Angebot
Jupp Linssen – Ballpoint, Galerierahmung mit we...
Beliebt
1.512,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Erste Unikatserie von Jupp Linssen: Farbkreise aus Öl auf Büttenpapier – von Künstlerhand gemalt. 20 Multiples. Jupp Linssen (*1957) verwendet in seiner Unikatserie „Ballpoint“ Büttenpapier, Farbe aus Marmormehl, Öl und Pigmente, die er in unvergleichlicher Manier zusammenbringt: Er lithografiert zunächst den Hintergrund auf das Büttenpapier. Danach beginnt er, die erhabenen Farbkreise von Hand aufzubringen. Es entsteht ein einzigartiges Kunstwerk, das durch die unvergleichliche Verarbeitung der klassischen Töne auf dem weißlich-grau-gebrochenen Farbgrund sofort Jupp Linssen zuzuordnen ist. Risse, Furchen und Schnitte – ein typischer Linssen, wie er charakteristischer nicht sein könnte. Für Jupp Linssen muss die Oberfläche nicht glatt und das Material nicht neu und wertvoll sein. Der Künstler möchte das Stillhalten von Bewegung ausdrücken. Er zeigt einen Schwebezustand, wobei das Spannungsverhältnis von Form und Raum und deren Gleichgewicht das künstlerische Thema dieser Collage darstellen. Im Deutschen Bundestag, in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, im Ludwig Museum Peking und St. Petersburg ... 1987 erhielt Jupp Linssen den Förderpreis „Bildende Kunst der Stadt Aachen“ und zeigte seitdem weltweit in über 100 Einzelausstellungen seine Arbeiten. Von 2003 bis 2005 war er Dozent an der Kunstakademie in Düsseldorf, einer der international renommiertesten Kunsthochschulen. Der Künstler wird von mehr als zwölf Galerien weltweit vertreten, z. B. in Tokio, Brüssel, Basel, Rotterdam, Berlin, San Francisco, New York, Paris. Seine Kunstsammlungen sind auf neunzehn Museen in fünf Ländern verteilt. Auch die berühmte Sammlung Ludwig kaufte viele seiner Arbeiten an. Unikate Linssens werden für ca. 20.000 Euro gehandelt. Vom Künstler handbemalt, signiert, nummeriert und datiert. Schön, dass Werke von Linssen nicht nur im Museum zu besichtigen sind: Sie haben jetzt die Möglichkeit, ein handbearbeitetes Werk zu einem angenehm erschwinglichen Preis zu erhalten. 20 Multiples, die sich von Linssens hochpreisigen Unikaten nur durch die serielle Bearbeitung des Hintergrunds unterscheiden. Erste Bestellungen erhalten niedrigste Nummern. „Ballpoint“ Multiple auf 310-g-Büttenpapier, handübermalt, 80 x 100 cm in Galerierahmung (93 x 112 cm, Rahmenbreite 2 cm, Rahmentiefe 3 cm.) mit weiß gekalktem Rahmen. „Ballpoint“ Multiple auf 310-g-Büttenpapier, handübermalt, 80 x 100 cm in Galerierahmung (93 x 112 cm, Rahmenbreite 2 cm, Rahmentiefe 3 cm.) mit schwarzem Rahmen.

Anbieter: Pro-Idee
Stand: 10.04.2020
Zum Angebot
Robert Welch RW2 Satin Besteckset, 18/10 Edelst...
Aktuell
179,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

In den berühmtesten Museen der Welt. Und auf Ihrem Tisch. Robert Welchs Design-Klassiker von 1964. Jetzt in aktualisierter Neuauflage. Für sein mittlerweile legendäres Besteck „RW I“ erhielt Robert Welch 1964 den begehrten „Design Center Award“. Zu Ehren kam das Besteck auch in Ausstellungen des MoMA, New York, und des Victoria & Albert Museum, London. Jetzt gibt es eine Neuauflage des Design-Klassikers. In zeitgemäß großzügigeren Formen, mit exakt den gleichen Proportionen wie „RW I“. Nobel satiniert. Kein Schnörkel, kein Dekor stören die klare Linienführung. In einem Stück werden die Besteckteile aus vollem 18/10-Edelstahl geformt – nirgendwo eine Nahtstelle, in der sich Reste ablagern können. Für die Messer kommt ein speziell gehärteter Edelstahl zum Einsatz – für eine gute Schnitthaltigkeit. Alle Besteckteile sind spülmaschinenfest. In eleganter Lackbox – zu einem sehr vernünftigen Preis. Das 24-teilige Grundset enthält je 6 Messer, Esslöffel, Gabeln (20-24 cm) und Teelöffel (13,5 cm). Das 42-teilige Set enthält zusätzlich je 6 Dessert-/Vorspeisen-Messer, -Löffel und -Gabeln (19-20 cm). (Weitere Besteckteile auf Anfrage erhältlich.)

Anbieter: Pro-Idee
Stand: 10.04.2020
Zum Angebot
Thomas Baumgärtel – Kunst ist Banane
Top-Produkt
299,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Ein typischer Baumgärtel. 100 % handbesprüht und -beschriftet. Edition „Kunst ist Banane“ auf einer 15 mm Birke-Multiplex-Platte. Jedes Werk ein Unikat. THOMAS BAUMGÄRTEL (*1960) sprühte seine hoch angesehene gelbe Banane auf Eingangstüren der bekanntesten Museen und Galerien: u. a. in Moskau, New York, Paris, Wien, Berlin, Innsbruck und Zürich. In Museen weltweit gilt eine Baumgärtel-Banane an der Wand als Gütesiegel für Qualität. Dr. Reinhold Mißelbeck (Kurator am Kölner Museum Ludwig) sieht „Die Banane als mittlerweile weltweites Gesamtkunstwerk“. Seit 1986, mit dem Sprayen seiner ersten Banane auf eine Kunstinstitution, hat sich der Künstler mit seinem Markenzeichen international einen Namen gemacht. Sein künstlerisches Konzept beinhaltet, mit Hilfe der Banane als Gütesiegel, weltweit die Kunstinstitutionen zusammenzufassen, die er als „besonders wertvoll“ erachtet. Sein Kunstprojekt wird von Museen sehr ernst genommen und gilt als inoffizielles Logo der Kunstszene. 75 Einzelausstellungen, weit über 100 Gruppenausstellungen, ... präsentieren das gewaltige Werk des Bananensprayers. Thomas Baumgärtel studierte Freie Kunst und Diplom-Psychologie in Köln. Er ist in einer Vielzahl von öffentlichen und in über 40 privaten Sammlungen vertreten. Bananenschablonen sind zum Pinselersatz für den Kölner Künstler geworden. Mit seiner individuellen Spraytechnik entwickelt er eine universelle Bildsprache, die immer wieder sein Markenzeichen thematisiert. Baumgärtels Statement, geschrieben und gesprüht auf Holz. Er nutzt sein Markenzeichen, die Banane, auch für politische, kulturelle oder soziale Statements. So gab es von ihm bereits Kunstwerke mit den Aussagen „Fernsehen ist Banane“, „Banken sind Banane“ oder „Putin ist Banane“. Mit seiner exklusiv für Pro-Idee aufgelegten Edition nimmt er nun sogar seine eigene Branche kritisch unter die Lupe und verkündet: „Kunst ist Banane“. Eine Mischung aus Selbstironie und -kritik, die ihn als Künstler besonders sympathisch macht. Handsigniert und nummeriert. Eine erfreuliche Gelegenheit, ein Original von Baumgärtel zu diesem Preis zu besitzen. 99 Exemplare. Erste Bestellungen erhalten niedrigste Nummern. „Kunst ist Banane“ Handbeschrieben und -besprüht auf Birke-Mulitplex-Platte, 36 x 24 x 1,5 cm. Limitierte Auflage 99 Exemplare.

Anbieter: Pro-Idee
Stand: 10.04.2020
Zum Angebot
Claude Monet – Water Lily Pond (1899)
Beliebt
650,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

High-End Prints™ Endlich eine Qualität, die dem großen Meisterwerk tatsächlich gerecht wird. Die Originale kosten Millionen, sind auf der ganzen Welt verteilt – oder gänzlich unerreichbar. Doch es gibt einen Weg, die Qualität der begehrtesten Gemälde täglich zu erfahren. Diese High-End Prints nutzen die besten Möglichkeiten der aktuellen Drucktechnik. Kein Vergleich zu verbreiteten Postern und vielen bekannten Drucken: Dies sind die einzigen farbecht autorisierten Grafiken auf 300-g-Kunstdruckkarton. Lieferung mit Zertifikat, nummeriert und limitiert auf 1.000 Exemplare, gerahmt in einer Meisterwerkstatt mit Raminholz, Passepartout und Verglasung. Claude Monet „Water Lily Pond“ (1899) Monet malte es im Jahr 1899 als Teil einer insgesamt zwölfteiligen Serie. Dieses Gemälde zählt zu den wichtigsten Schätzen der Kunstgeschichte. Aktueller Aufenthaltsort: Museum of Modern Art in New York. High-End Print, 60 x 60 cm, 1.000 Exemplare, in weißer Holzrahmung (80 x 80 cm, Rahmenbreite 2 cm, Rahmentiefe 3 cm.)

Anbieter: Pro-Idee
Stand: 10.04.2020
Zum Angebot
Thomas Baumgärtel – Alles ist Banane
Bestseller
299,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Ein typischer Baumgärtel. 100 % handbesprüht und -beschriftet. Edition „Alles ist Banane“ auf einer 15 mm Birke-Multiplex-Platte. Jedes Werk ein Unikat. THOMAS BAUMGÄRTEL (*1960) sprühte seine hoch angesehene gelbe Banane auf Eingangstüren der bekanntesten Museen und Galerien: u. a. in Moskau, New York, Paris, Wien, Berlin, Innsbruck und Zürich. In Museen weltweit gilt eine Baumgärtel-Banane an der Wand als Gütesiegel für Qualität. Dr. Reinhold Mißelbeck (Kurator am Kölner Museum Ludwig) sieht „Die Banane als mittlerweile weltweites Gesamtkunstwerk“. Seit 1986, mit dem Sprayen seiner ersten Banane auf eine Kunstinstitution, hat sich der Künstler mit seinem Markenzeichen international einen Namen gemacht. Sein künstlerisches Konzept beinhaltet, mit Hilfe der Banane als Gütesiegel, weltweit die Kunstinstitutionen zusammenzufassen, die er als „besonders wertvoll“ erachtet. Sein Kunstprojekt wird von Museen sehr ernst genommen und gilt als inoffizielles Logo der Kunstszene. 75 Einzelausstellungen, weit über 100 Gruppenausstellungen, ... präsentieren das gewaltige Werk des Bananensprayers. Thomas Baumgärtel studierte Freie Kunst und Diplom-Psychologie in Köln. Er ist in einer Vielzahl von öffentlichen und in über 40 privaten Sammlungen vertreten. Bananenschablonen sind zum Pinselersatz für den Kölner Künstler geworden. Mit seiner individuellen Spraytechnik entwickelt er eine universelle Bildsprache, die immer wieder sein Markenzeichen thematisiert. Baumgärtels Statement, geschrieben und gesprüht auf Holz. Er nutzt sein Markenzeichen, die Banane, auch für politische, kulturelle oder soziale Statements. Manchmal ist es eine Mischung aus Selbstironie und -kritik, die ihn als Künstler besonders sympathisch macht. Handsigniert und nummeriert. Eine erfreuliche Gelegenheit, ein Original von Baumgärtel zu diesem Preis zu besitzen. 99 Exemplare. Erste Bestellungen erhalten niedrigste Nummern. „Alles ist Banane“ Handbeschrieben und -besprüht auf Birke-Mulitplex-Platte, 36 x 24 x 1,5 cm. Limitierte Auflage 99 Exemplare.

Anbieter: Pro-Idee
Stand: 10.04.2020
Zum Angebot
Thomas Baumgärtel – Politik ist Banane
Beliebt
299,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Ein typischer Baumgärtel. 100 % handbesprüht und -beschriftet. Edition „Politik ist Banane“ auf einer 15 mm Birke-Multiplex-Platte. Jedes Werk ein Unikat. THOMAS BAUMGÄRTEL (*1960) sprühte seine hoch angesehene gelbe Banane auf Eingangstüren der bekanntesten Museen und Galerien: u. a. in Moskau, New York, Paris, Wien, Berlin, Innsbruck und Zürich. In Museen weltweit gilt eine Baumgärtel-Banane an der Wand als Gütesiegel für Qualität. Dr. Reinhold Mißelbeck (Kurator am Kölner Museum Ludwig) sieht „Die Banane als mittlerweile weltweites Gesamtkunstwerk“. Seit 1986, mit dem Sprayen seiner ersten Banane auf eine Kunstinstitution, hat sich der Künstler mit seinem Markenzeichen international einen Namen gemacht. Sein künstlerisches Konzept beinhaltet, mit Hilfe der Banane als Gütesiegel, weltweit die Kunstinstitutionen zusammenzufassen, die er als „besonders wertvoll“ erachtet. Sein Kunstprojekt wird von Museen sehr ernst genommen und gilt als inoffizielles Logo der Kunstszene. 75 Einzelausstellungen, weit über 100 Gruppenausstellungen, ... präsentieren das gewaltige Werk des Bananensprayers. Thomas Baumgärtel studierte Freie Kunst und Diplom-Psychologie in Köln. Er ist in einer Vielzahl von öffentlichen und in über 40 privaten Sammlungen vertreten. Bananenschablonen sind zum Pinselersatz für den Kölner Künstler geworden. Mit seiner individuellen Spraytechnik entwickelt er eine universelle Bildsprache, die immer wieder sein Markenzeichen thematisiert. Baumgärtels Statement, geschrieben und gesprüht auf Holz. Er nutzt sein Markenzeichen, die Banane, auch für politische, kulturelle oder soziale Statements. Manchmal ist es eine Mischung aus Selbstironie und -kritik, die ihn als Künstler besonders sympathisch macht. Handsigniert und nummeriert. Eine erfreuliche Gelegenheit, ein Original von Baumgärtel zu diesem Preis zu besitzen. 99 Exemplare. Erste Bestellungen erhalten niedrigste Nummern. „Politik ist Banane“ Handbeschrieben und -besprüht auf Birke-Mulitplex-Platte, 36 x 24 x 1,5 cm. Limitierte Auflage 99 Exemplare.

Anbieter: Pro-Idee
Stand: 10.04.2020
Zum Angebot
Thomas Baumgärtel – Ein Leben ohne Liebe ist Ba...
Topseller
299,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Ein typischer Baumgärtel. 100 % handbesprüht und -beschriftet. Edition auf einer 15 mm Birke-Multiplex-Platte. Jedes Werk ein Unikat. THOMAS BAUMGÄRTEL (*1960) sprühte seine hoch angesehene gelbe Banane auf Eingangstüren der bekanntesten Museen und Galerien: u. a. in Moskau, New York, Paris, Wien, Berlin, Innsbruck und Zürich. In Museen weltweit gilt eine Baumgärtel-Banane an der Wand als Gütesiegel für Qualität. Dr. Reinhold Mißelbeck (Kurator am Kölner Museum Ludwig) sieht „Die Banane als mittlerweile weltweites Gesamtkunstwerk“. Seit 1986, mit dem Sprayen seiner ersten Banane auf eine Kunstinstitution, hat sich der Künstler mit seinem Markenzeichen international einen Namen gemacht. Sein künstlerisches Konzept beinhaltet, mit Hilfe der Banane als Gütesiegel, weltweit die Kunstinstitutionen zusammenzufassen, die er als „besonders wertvoll“ erachtet. Sein Kunstprojekt wird von Museen sehr ernst genommen und gilt als inoffizielles Logo der Kunstszene. 75 Einzelausstellungen, weit über 100 Gruppenausstellungen, ... präsentieren das gewaltige Werk des Bananensprayers. Thomas Baumgärtel studierte Freie Kunst und Diplom-Psychologie in Köln. Er ist in einer Vielzahl von öffentlichen und in über 40 privaten Sammlungen vertreten. Bananenschablonen sind zum Pinselersatz für den Kölner Künstler geworden. Mit seiner individuellen Spraytechnik entwickelt er eine universelle Bildsprache, die immer wieder sein Markenzeichen thematisiert. Baumgärtels Statement, geschrieben und gesprüht auf Holz. Er nutzt sein Markenzeichen, die Banane, auch für politische, kulturelle oder soziale Statements. Manchmal ist es eine Mischung aus Selbstironie und -kritik, die ihn als Künstler besonders sympathisch macht. Handsigniert und nummeriert. Eine erfreuliche Gelegenheit, ein Original von Baumgärtel zu diesem Preis zu besitzen. Je 99 Exemplare. Exklusiv im Pro-Idee Kunstformat. Erste Bestellungen erhalten niedrigste Nummern. „Ein Leben ohne Liebe ist Banane“ Birke-Multiplex-Platte, handbeschrieben und -besprüht, 36 x 24 x 1,5 cm. Limitierte Auflage 99 Exemplare.

Anbieter: Pro-Idee
Stand: 10.04.2020
Zum Angebot